Neueste Beiträge

Trotz Corona: RadEntscheid Essen hat mit 17.000 Unterschriften Quorum erreicht

Unterschriftensammlung geht weiter, um ein starkes Signal zu senden Essen. Sieben Wochen nach dem Start der Unterschriftensammlung freut sich das Bürger*innenbegehren RadEntscheid Essen über den wachsenden Zuspruch aus der Bevölkerung. Laut Gesetz muss ein Bürger*innenbegehren Unterschriften von drei Prozent der Wahlberechtigten sammeln – in Essen sind das ca. 13.800. Dieses sogenannte Quorum ist mit 17.000…

Weiterlesen

Team-Tour zur Schurenbachhalde & Sammeln im Norden am 12. Juli 2020

Schon am Nachmittag wollen wir mit Euch an möglichst vielen Orten im Essener Norden Unterschriften sammeln. Wie z.B. am Rhein-Herne-Kanal, auf Zollverein, auf Plätzen und auf der Straße. Um 18:30h ist gemeinsamer Treffpunkt an der Ecke Altenessener Straße / Heßlerstraße. Dann geht’s mit allen zusammen hoch auf die Schurenbachhalde zum Sunset-Bierchen. Für diejenigen die noch…

Weiterlesen

Sicherheit muss an erster Stelle stehen – Verbände fordern: Reduzierung der Flächen für den Kfz-Verkehr und Tempo 30 in der Stadt

Essen. Am Dienstag, den 23.06.2020, fand auf Einladung von Fuss e.V. und der Essener Fahrradinitiative (EFI) ein Auftakttermin zum Austausch mit dem ADFC-Vorstand, den Fahrradbeauftragten der Bezirksvertretungen III und VI und dem RadEntscheid Essen statt. Der Termin diente dem Kennenlernen und dem Austausch zwischen der von Wolfgang Packmohr im März neu gegründeten Essener Ortsgruppe von…

Weiterlesen

2. Stadtweite Sammelaktion – 2.000 an einem Wochenende!

Der RadEntscheid Essen sammelt am kommenden Wochenende (27./28. Juni) nochmals im ganzen Stadtgebiet. Nach dem großen Erfolg der ersten stadtweiten Sammelaktion liegt die Messlatte höher: diesmal will der RadEntscheid Essen die Marke von 2.000 Unterschriften an zwei Tagen erreichen. Auch wenn voraussichtlich noch den ganzen Sommer über gesammelt wird, will die Initiative zum Start der…

Weiterlesen

Einladung zum 3. digitalen GesamtTeamTreffen (DIGIREEGTT)

Das monatliche Treffen – Im Juli wieder als große Telko. Offen für alle Interessierten. Wir freuen uns immer über neue Gesichter! Do. 02.07.2020, 19:00h Wo: Online!Offen für Alle !!!  Die ersten Lockerungen nach dem Corona Lockdown lassen auch wahrscheinlich im Juni 2020 noch kein physisches Treffen zu. Wir laden daher wieder zur großen Videokonferenz ein, um…

Weiterlesen

RadEntscheid Essen zum Gespräch im CORRECTIV Buchladen

Björn war vor kurzem zu Gast im CORRECTIV Buchladen um von Sophia Stahl für CORRECTIV Ruhr interviewt zu werden. Das Thema: Die Verkehrswende im Ruhrgebiet lässt weiter auf sich warten, noch immer ist das Auto das Fortbewegungsmittel Nummer eins für die Menschen in der Region. Das liegt auch an mangelnden Alternativen: Der ÖPNV ist verhältnismäßig…

Weiterlesen

Erfolgreiche 1. stadtweite Unterschriftensammlung

Wir sind begeistert von der Resonanz der 1. stadtweiten Unterschriftensammlung. An vielen vielen prominenten Stellen waren wir an Fronleichnam im ganzen Stadtgebiet unterwegs! Danke für so eine tolle gemeinsame Aktion.  Die Zielmarke von 1.000 Unterschriften an einem Tag wurde übrigens locker geknackt. Es waren tatsächlich sogar weit über 1.500 Unterschriften die wir am Ende des…

Weiterlesen

Danke für die Starterpakete

Die entscheidende Phase für unser Bürger*innenbegehren hat begonnen: Die Sammlung der Unterschriften von Essener*innen für sicheren Radverkehr!  Damit die ausgefüllten Unterschriftenlisten auch an diversen Orten in der Stadt abgegeben werden können, haben wir Starterpakete mit Klemmbrettern, wunderschönen “RadEntscheid Essen”-Stiften, Plakaten und mehr organisiert und an die Sammelstellen verteilt. Danke an alle, die das mit ihrer…

Weiterlesen

Aufruf zur 1. stadtweiten Sammelaktion

An Fronleichnam, Do. 11.06.2020 rufen wir von 11-18h zur ersten stadtweiten Sammelaktion auf. Das Motto lautet: 1.000 an einem Tag! BAM! 💥 😁Ab 11:00 Uhr erhälst du am Fachgeschäft für Stadtwandel alles an Material, was du brauchst, wie z.B. Unterschriftenlisten, Stifte, Flyer, Sticker, Buttons und Poster. Bringe bitte Klemmbretter wenn möglich selbst mit. Gerne kannst…

Weiterlesen

Stormtrooper rufen auf zur Zwischenzählung!

Für Sa. 06.06.2020, ist eine 1. intern(galaktische) Zwischenzählung der Unterschriften für das Bürger*innenbegehren geplant!Bitte lasst uns VORHER alle bis dahin schon ausgefüllten Unterschriftenlisten zukommen. Entweder bis Donnerstag per Post an: RadEntscheid Essen, Postfach 10 19 43, 45019 Essen oder bis Donnerstag in einer der Sammelstellen abgeben! (Es handelt sich ausschließlich um einer INTERNE Zwischenzählung. Die…

Weiterlesen

Ältere Beiträge findest du hier.

Pressemitteilungen

Trotz Corona: RadEntscheid Essen hat mit 17.000 Unterschriften Quorum erreicht

Unterschriftensammlung geht weiter, um ein starkes Signal zu senden Essen. Sieben Wochen nach dem Start der Unterschriftensammlung freut sich das Bürger*innenbegehren RadEntscheid Essen über den wachsenden Zuspruch aus der Bevölkerung. Laut Gesetz muss ein Bürger*innenbegehren Unterschriften von drei Prozent der Wahlberechtigten sammeln – in Essen sind das ca. 13.800. Dieses sogenannte Quorum ist mit 17.000…

Weiterlesen

Sicherheit muss an erster Stelle stehen – Verbände fordern: Reduzierung der Flächen für den Kfz-Verkehr und Tempo 30 in der Stadt

Essen. Am Dienstag, den 23.06.2020, fand auf Einladung von Fuss e.V. und der Essener Fahrradinitiative (EFI) ein Auftakttermin zum Austausch mit dem ADFC-Vorstand, den Fahrradbeauftragten der Bezirksvertretungen III und VI und dem RadEntscheid Essen statt. Der Termin diente dem Kennenlernen und dem Austausch zwischen der von Wolfgang Packmohr im März neu gegründeten Essener Ortsgruppe von…

Weiterlesen

Pressemitteilung: Politikwechsel bei CDU und SPD oder doch nur Wahlkampf?

Bürger*innenbegehren reagiert auf Unterstützungsbekundungen aus der Politik – Unterschriftensammlung nimmt Fahrt aufEssen. Kaum zwei Wochen nachdem der RadEntscheid gestartet ist, kommt es verbal bei immer mehr Parteien zu breiter Zustimmung. Nach Grünen und Linken haben in dieser Woche auch die Mehrheitsfraktionen von CDU und SPD ihre Unterstützung für den RadEntscheid Essen verkündet. Der RadEntscheid zeigt…

Weiterlesen

Pressemitteilung – RadEntscheid Essen: Sichere Radwege sind im Vergleich preiswert

Bürger*innenbegehren reagiert auf Äußerungen von Oberbürgermeister Thomas Kufen zur Kostenfrage Essen. Das Bürger*innenbegehren RadEntscheid Essen antwortet auf Aussagen von Oberbürgermeister Thomas Kufen, der laut WDR Lokalzeit vor “Verteilungskämpfen” warnt. Der Radverkehr ist im Vergleich der fahrzeugbasierten Verkehrsarten diejenige mit den geringsten Infrastrukturkosten. Zudem benötigt der Radverkehr die geringste Fläche und belastet Luft und Klima nicht….

Weiterlesen

Pressemitteilung: RadEntscheid Essen schafft Pop-Up-Radweg am Berliner Platz

Bürger*innenbegehren startet heute Unterschriftensammlung für gute und sichere Radwege Essen. Zum Start der Unterschriftensammlung für das Bürger*innenbegehren am heutigen Freitag (15. Mai 2020) demonstriert der RadEntscheid Essen am Berliner Platz mit einer temporären Radspur für ein gutes, sicheres und durchgängiges Alltags-Radwege-Netz in Essen. Die Unterschriftenlisten können ab sofort heruntergeladen, ausgedruckt und unterschrieben werden. Unterschreiben können…

Weiterlesen

RadEntscheid Essen geht an den Start

Am Freitag, den 28. Februar, um 16 Uhr wird es offiziell: Das Bürgerinnenbegehren RadEntscheid Essen wird vor dem Rathaus an OB Thomas Kufen und Baudezernentin Simone Raskob übergeben und betritt somit die offizielle Bühne der Stadtgeschichte. Nach der Übergabe wird die Kostenschätzung durch die Stadt Essen erstellt. Noch ist der RadEntscheid Essen ein sehr junges…

Weiterlesen

RadEntscheid kritisiert Augenwischerei in der Verkehrsplanung

Der RadEntscheid Essen, das neugegründete Bürger*innenbegehren für bessere Radinfrastruktur, begrüßt zwar die Pläne der Stadt Essen, mehr Sicherheit für Rad- und Fußverkehr zu schaffen, hält aber die Ziele für unverbindlich, die Umsetzung und Planung für mangelhaft.

Weiterlesen

Stellungnahmen

Offener Brief: NRW-Radentscheide und Initiativen fordern landesweite Vorgaben zur schnellen, rechtssicheren Einrichtung coronasicherer Rad- und Gehwege

Offener Brief an Landesverkehrsminister Hendrik Wüst: NRW-Radentscheide und Initiativen fordern landesweite Vorgaben zur schnellen, rechtssicheren Einrichtung coronasicherer Rad- und GehwegeSehr geehrter Herr Minister, die Coronakrise und die Kontaktbeschränkungen verändern die persönliche Mobilität aller Menschen in Nordrhein-Westfalen erheblich. Während der private Autoverkehr stark zurückgegangen ist, sind – auch der Empfehlung des Bundesgesundheitsministers folgend – immer mehr…

Weiterlesen

Verpasste Chance für besseren Radverkehr auf der Rü

… und täglich grüßt das Murmeltier auf der Rü. Wir konzentrieren uns zwar vordringlich auf die Vorbereitungen des stadtweiten Bürgerbegehrens, haben aber trotzdem immer auch ein Auge auf die aktuellen Planungen und Entwicklungen zum Radverkehr in unserer Stadt. Schon die ursprüngliche Planung für die Fahrradstraße auf der Rüttenscheider Straße mit den Abbiegegeboten, die die Verwaltung…

Weiterlesen

Stellungnahme zur Pressemitteilung der Stadt Essen vom 12.12.2019

Der Radentscheid Essen begrüßt die Ziele der Stadt, aktiv gegen die Gefahren im Straßenverkehr für zu Fuß gehende und Fahrrad fahrende Bürger vorzugehen. Die Pressemitteilung der Stadt Essen vom 12.12.2019 wirft aus Sicht des RadEntscheides Essen mehr Fragen als Antworten auf, da außer den statistischen Daten der Polizei keine Zahlen und Angaben geliefert werden. Es…

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung