Wir sind der RadEntscheid. Dieser Satz, der in einem der letzten Gesamt-Treffen fiel ist uns besonders in Erinnerung geblieben. Ohne die vielen Menschen, die sich für ihn engagieren, wäre der RadEntscheid nur ein Wunsch, ein Gedanke in der Zukunft. Deshalb wird es Zeit, das wir uns vorstellen! Für die Fotos der Vertretungsberechtigten und vom Kernteam bedanken wir uns ganz herzlich bei Christopher Mick aus Essen (https://www.mick-design.de).

Die Vertretungsberechtigten

Björn Ahaus

Björn. Elterntaxi mit dem Rad? Kein Problem für den promovierten Sozialwissenschaftler und Vater von zwei Kindern. Björn lebt in Essen-West in der Stadt der kurzen Wege und legt seine Alltagswege vor allem mit dem Rad, per pedes oder mit der Ruhrbahn zurück. Die Mobilität in Essen und im Ruhrgebiet braucht seines Erachtens eine gerechte Verteilung…

Weiterlesen

Klara van Eickels

Klara fährt mit dem Rad zur Uni, zur Arbeit, zum Sport, zu Freund*innen und hat im Alltag noch nie ein Auto vermisst. In ihrem Masterstudium befasst sie sich mit der nachhaltigen Entwicklung von Städten und brennt dafür, vor allem Studierende und Frauen aller Altersgruppen in Essen aufs Rad zu bringen und die Straßen für sie…

Weiterlesen

Jonathan Knaup

Jonathan (kurz: Jona). Für den Essener Landschaftsarchitekten bedeutet eine bessere Gestaltung des öffentlichen Raums vor allem mehr Lebensqualität für alle Menschen in der Stadt. Jona engagiert sich seit Jahren in gesellschaftspolitischen Initiativen wie Transition Town und Foodsharing. In den letzten Jahren spielt das Thema Mobilität für ihn eine zentrale Rolle: Der Vater von zwei Kindern…

Weiterlesen

Das Kernteam

Adrian

Adrian ist seit 6 Jahren „Fahrradaktivist“ und immer gerne dabei, sich für den Radverkehr in Essen zu engagieren. Als junger Vater ist er Mitinitiator der „Kidical Mass“, einer Fahrrad-Demo für Familien. Er pendelt fast täglich per Rad 40 km zwischen Essen und Duisburg und unterstützt den RadEntscheid Essen, weil ihm die Sicherheit der Radfahrer*innen in…

Weiterlesen

Marc

Marc. Der Diplom-Ingenieur fährt seit anderthalb Jahren so gut wie jede Alltagsstrecke in Essen mit dem Rad. Dabei stellt er immer wieder fest, wie benachteiligt in Essen die Fahrrad-Infrastruktur ausgebaut ist. Um eine Verkehrswende und eine bessere, durchgängige und sichere Infrastruktur zu erreichen, engagiert er sich bereits seit längerem im ADFC und ist Mitinitiator der…

Weiterlesen

Thomas

Thomas ist Diplom-Chemiker, Kartograf und Geschäftsführer des Verkehrs- und Umweltzentrums Essen (VUZ). Der Alltags- und Freizeitradler beobachtet die Entwicklungen des Radverkehrs seit Ende der 1970er Jahre und findet, dass Essen mit seinen Leinpfaden und umgewidmeten Bahntrassen sein Radfahrpotential bei weitem nicht ausschöpft. Auf Seiten von EFI und ADFC hat er an der Ausarbeitung des Essener…

Weiterlesen

Sophie

Sophie ist Teilzeit-Essenerin, studierte Geografin und arbeitet als Software-Testerin im ÖPNV. Sie engagiert sich bei Changing Cities, bei VeloCityRuhr und beim RadEntscheid Essen. Ihrer Meinung nach hat Essen noch “Luft nach oben”, wenn es um die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer*innen geht. Für sie ist klar: Das lückenhafte Radverkehrsnetz muss endlich geschlossen werden, Fahrradstraßen allein reichen da…

Weiterlesen

Joerg

Joerg ist Triebfahrzeugführer bei der DB Regio NRW und fährt (fast) täglich mit dem Rad zur Arbeit. Er engagiert sich bei Changing Cities, VeloCityRuhr und beim RadEntscheid Essen, um für sichere Wege für Freizeit und Alltag zu kämpfen. Bahntrassen-Radwege sind was Schönes, aber es muss auch eine Anbindung aus den Stadtteilen in die City geben,…

Weiterlesen

Mirko

Mirko. Der gebürtige Essener ist komplett autofrei per ÖPNV und (Lasten-)Rad in Essen unterwegs, seit 2013 Mitglied im ADFC Essen und seit 2017 einer der zwei Vorsitzenden. Neben der verkehrspolitischen Arbeit im ADFC ist er bei VeloCityRuhr – insbesondere in Punkto RS1 – aktiv. Zwei seiner Herzblut-Themen sind der Aufbau und die Weiterführung des Projektes…

Weiterlesen

Claudia

Claudia ist Alltagsradlerin und ein Kind des Ruhrgebiets. Sie ist (ehrenamtliche) Fahrradbeauftragte im Essener Bezirk III, Frauenbeauftragte beim ADFC und engagiert sich bei den Grünen. In verschiedenen AGs und Aktiven-Gruppen setzt sie sich für bessere Radwege und den Weiterbau des RS1 ein. Von einem Besuch in Utrecht/NL hat sie kürzlich einen riesigen Schub an Motivation,…

Weiterlesen

Estelle

Estelle. Das Lebensgefühl mit Fahrrad kann man nicht nur erradeln, man kann es auch singen, weiß Estelle. Sie wünscht sich die Leichtigkeit und Lebensfreude von Yves Montands Fahrrad-Liebeslied „a bicyclette“ auch auf den Essener Straßen. Seit sie in Essen lebt, hat Estelle das Kulturhauptstadtjahr, die Grüne Hauptstadt Europas und das Lead City Programm für Essen…

Weiterlesen

Ralf

Ralf lebt seit 1988 in Essen und ist Vater einer erwachsenen Tochter. Schon 1988 versuchte der kaufmännische Angestellte mit dem Rad zumindest zur Arbeit zu pendeln – damals eine ganz schlechte Idee. Seit vier Jahren fährt er jetzt bei jedem Wetter durch Essen und sieht die zögerlichen Ansätze positiver Veränderungen tagtäglich. Genau deshalb ist er…

Weiterlesen

Sascha

Sascha. Der gebürtige Thüringer ist IT-Profi, lebt seit 2007 in Essen und hat hier im Laufe der Zeit sein Zuhause gefunden. Zum Fahrrad-Aktivisten wurde er letztendlich durch die Critical Mass Essen, bei der er neue Freunde gewann und abseits der bekannten Routen immer wieder auf Schwächen in der Infrastruktur stieß. Nachdem er durch seine IT-Kenntnisse…

Weiterlesen

Rafi

Rafael (kurz: Rafi) wohnt seit Mitte 2016 in Essen und schätzt die Lebensfreude beim Fahrradfahren – ganz ohne Lärm und Abgase! Dass man dabei etwas für die eigene Gesundheit tut, ist ein schöner Nebeneffekt. Der geschäftsführende Bildungsreferent bei einem kommunalen Jugendring lernt Essen und den Pott mit dem Rad kennen und merkt zu oft, dass…

Weiterlesen

Ronja

Ronja studiert Medizin, ist im Ruhrgebiet aufgewachsen und leidenschaftliche Alltags- und Freizeitradlerin. In den letzten Jahren ist sie mehrmals im Rahmen der Schokofahrt nach Amsterdam geradelt, um gesegelte Schokolade am Hafen entgegenzunehmen und mit dem Rad emissionsfrei nach Deutschland zu bringen. Sie hofft, in Essen eines Tages ähnliche Radfahr-Bedingungen vorzufinden wie in den Niederlanden. Für…

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung