Fahrrad-Problemstelle

Kurzbeschreibung

Um sich das Blinken beim Rechtsabbiegen mit dem Kfz zu sparen, gibts hier keine Fahrbahnmarkierung zur Abtrennung des Rechtsabbiegers. Fahrradfahrende Personen sind hier eh im Weg, weil sie "andere und sich selbst gefährden" und zudem der NOx-Reduktionsmaßnahme-50kmh-Grüne-Welle im Weg sind.



Wer sich als radfahrende Person überhaupt traut, hier öffentliche Infrastruktur zu nutzen, dem ergibt sich folgendes Bild: Die Wahl der linken Option der "Spurweiche" (also um geradeaus zu fahren) gibts nur in Kombination mit 100m einhändiger Fahrt (Handzeichen Links bei Geradeausfahrt zum Selbstschutz), dabei freundliches Gehupe von hinten und eng überholende Rechtsabbieger links (sic!) und rechts von sich auf undefinierter überbreiter Fahrbahn.

Lösungsvorschlag

Mir erschließt sich nicht wirklich, warum hier die Fahrbahnmarkierung der Rechtsabbiegestreifen nicht -- wie im Bild angedeutet -- von Beginn an markiert ist, um der geradeausfahrenden radfahrenden Person die Vorfahrt zu gewähren, die ihr zusteht. Die Kosten dürften sehr überschaubar sein.



Teurer aber deutlich besser wären natürlich Radwege. Hierfür müssten jedoch 1/3 der Fläche (z.B. Parkstreifen) umgewidmet werden.

Adresse

Friedrichstraße 25, 45128 Essen

Zurück zur Karte
Location melden
Druckansicht
Kategorien:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung