Behobene Radweg-Problemstelle

Kurzbeschreibung

Um in die Innenstadt zu kommen nutze ich gerne die Alfred-Herrhausen-Brücke, da sie mir erlaubt kreuzungsfrei die Hindenburgstr. zu queren. Leider kann man nur über einen Bordstein/Zebrastreifen/Verkehrsinsel/Bürgersteig in die Hoffnungsstraße einbiegen.

Lösungsvorschlag

z.B. Variante A "Hinter der Verkehrsinsel": Verkürzung des Geländers (was aber wohl extra hier platziert wurde um Autos vor Menschen zu schützen), Absenkung des Bordsteins am Straßenrand, Fahrradweiche im Einmündungsbereich. Diese Variante hätte aber den Nachteil, dass für Kfz-Einbieger kein Aufstellplatz hinter dem Zebrastreifen mehr existieren würde. Variante B: "Quer über die Mittelinsel": Alles so lassen, wie es ist. Nur 2x Bordstein absenken, ein Parkplatz auf dem Wendehammer per Markierung/Blumenkasten entfernen, und damit die heutige Fahrpraxis angenehmer gestalten.

Adresse

Hindenburgstraße , 45127 Essen

Zurück zur Karte
Location melden
Druckansicht
Kategorien:

1 Kommentar

Hendrik · 21.07.2022 um 21:13

Der Bordstein hinter dem Zebrastreifen wurde abgesenkt. Damit gibt es zwar keinen groß angelegten Radweg an dieser Stelle, aber aufgrund der Barrierefreiheit-Umgestaltung kann man nun entspannter in die Hoffnungstraße einrollen – ohne eine Stufe herabplumsen zu müssen. 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung