Fahrrad-Problemstelle

Kurzbeschreibung

StVO Anlage 2, Lfd.Nr. 70: "Pfeile empfehlen, sich rechtzeitig einzuordnen und in Fahrstreifen nebeneinander zu fahren.". Kurze Analyse: Es gibt hier keine "kleinen" Fahrradpfeile, also gilt die Empfelung der "großen" Pfeile hier für alle Vekehrsteilnehmer. Dem Fahrradfahrenden, der zur Innenstadt kommen will, wird per Markierung "empfohlen" bereits vor diesem Bild eine Spur nach links in den MIV zu wechseln (aufgrund der Kuppe sieht man die Fahrsteifenführung direkt vor der Ampel schlecht/gar nicht). Im Bild kommt man -- nach einer sich verbreiternden Sperrfläche -- auf der auf dritten Spur von rechts an dieser Stelle an. Um nun auf den Radstreifen zu gelangen, bedarf es einer Überfahrung der durchgezogenen Linie. Alternativ kann man für einen Linkssabbiegevorgang ganz absichtlich auch entgegen der Pfeil-"Empfehlung" auf dem rechten Fahrsteifen verbleiben, d.h. sich aktiv in den rechts abbiegenden Verkehr "einordnen" (was hier laut Planung vorgesehen ist). Darauffolgend kann man dann versuchen einen "nicht mehr rechtzeitigen" Spurwechsel nach links vorzunehmen.

Lösungsvorschlag

Zumindest ein Hindernis ("Freiburger Kegel" oder Abssperrschranke wie am Berliner Platz 🚧) auf der Sperrfläche im Bildvordergrund würde es unmöglich machen, dass MIV-Fahrende noch schnell die Sperrfläche und den folgenden Radstreifen als halben "Das-passt-schon-noch"-Überholstreifen nutzen. Für Radfahrende erleichtert ein Hindernis hier die Situation insofern, dass beim Spurwechsel auf einen geschützen(!) mittleren Radstreifen, keine "Da-waren-doch-noch-50-Zentimeter"-Überholende von hinten links erwartet werden müssen. Die Relativgeschwindigkeit von Fahrrad- und Kraftfahrzeug-Vekehr würde dann hier bei gemischten Verkehr hintereinander(!) auf 0 kmh forciert, was die Stelle für alle Verkehrsteilnehmer deutlich entspannter macht. In der Theorie ist die Fahrbahnsortierung hier okay -- in der Praxis ist die Straße einfach zu breit und die markierte Sperrfläche wird eher als "optional" ansgesehen. Leidtragende sind die Radfahrenden.



Ein durchgehender Radweg in der ganzen Alfredistraße mit rotem Teppich über den Rechtsabbieger an dieser Stelle wäre natürlich auch eine stimmige Option.

Adresse

Alfredistraße , 45127 Essen

Zurück zur Karte
Location melden
Druckansicht
Kategorien:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung