Fahrrad-Problemstelle

Kurzbeschreibung

Die Beschilderung ("Solo-Radweg") stimmt nicht mit der Bodenmarkierung ("Bus&Fahrrad") überein. Gemäß Schild muss der Bus auf die Fahrbahn links wechseln. 20m zuvor und 50m dahinter ist ein "Busspur, Fahrrad frei"-Schild am Straßenrand.



Zur Historie des Schilds: Früher stand es mal 10m weiter hinten an einem Parkschild (siehe Google-Streetview). Bereits vor der Umbaumaßnahme kam es an diese Laterne. Nun gut, bei 2 mio Euro Baukosten und einer so äußerst ausgeklügelten Grüne-MIV-Welle-Optimierung* war wohl im Budget kein Geld mehr für eine ordentliche Bauabnahme incl. Entfernung der alten Beschilderung vorhanden.



*Tripple-Rote Welle für Radfahrende nordwärts auf der "Umweltspur" bestehend aus (1) Borstein-Slalom-Pförtnerampel-dann-immer-Rot-Aufstellflächen-Schleuse. Es folgt eine Linkskurve, hin zur (2) MIV-Schwerlast-Rechtsabieger-Grüne-Welle-Vorrang-aber-für-Radfahrer-Rot-"Selbstschutz"-Ampel um schließlich die (3) Hinter-der-MIV-grünen-Welle-immer-am-Rheinischen-Platz-Radfahrer-Rot-Ampel zu erreichen.

Lösungsvorschlag

Nun im Nachhinein: Schild abhängen und den Bus-Chauffeuren keine halben Ordnungswidrigkeiten zumuten.

Generell: verantwortungsvolle Baubegleitung und -abnahme mit längerer Vorlaufzeit und ausreichend Ressoucen, denn der Klimawandel ist nicht erst eine neue Herausforderung, welche die DUH erfunden hat. Außerdem kann man mit vorrausschauender Planung auch Geld sparen. 😉

Adresse

Schützenbahn 37, 45127 Essen

Zurück zur Karte
Location melden
Druckansicht
Kategorien:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung