Bei einem Mapathon kommen fahrradinteressierte Menschen aus einer Stadt oder Kommune zusammen, um gemeinsam  ein direktes, durchgängiges und dichtes Radverkehrsnetz zu erarbeiten, das alle Einwohner*innen sicher und zügig zu ihren Zielen bringt.

Der RadEntscheid Essen hat einen solchen Mapathon initiiert und in 15 Workshops ein Wunschnetz für die Radhauptrouten in Essen entwickelt. Gemeinsam mit Politik, Verwaltung und den Bürger*innen der Stadt Essen. Das fertige Ergebnis als großes Dokument mit vielen Karten wird aktuell noch zur Veröffentlichung aufbereitet aber ganz bald fertig sein. Hier werdet ihr es zuerst erfahren.

Schon heute wollen wir euch zwei Visualisierungen zeigen, wie Straßen zukünftig grüner, sicherer und einfach schöner aussehen könnten. Schaut euch den Unterschied an, schiebt den Schieber hin und her.

Holsterhauser Straße

Mülheimer Straße

Die Visualisierungen wurden von Jan Buckard erstellt und konnten über Fördermittel der Grünen Hauptstadt Agentur finanziert werden. Allen Beteiligten sei hier dafür nochmals gedankt.

Kategorien: Aktuelles

1 Kommentar

Jana van Treeck · 24.11.2022 um 10:08

Vielen Dank für die hoffnungsvollen Visualisierungen! Macht doch auch noch eine für die 224 zwischen Velbert Mitte bis Essen Heidhausen welche ja auch als Rad Hauptroute festgelegt wurde. Wir waren ja bereits in der Lokalzeit aber nach wie vor bestehen große Sicherheitsmängel wenn meine Kinder über einen Bürgersteig fahren müssen der teilweise nur 20cm breit ist. Viele Grüße, Jana van Treeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung