Eine Vorlage der Verwaltung zum Fahrradparken wurde eingebracht. Hier geht es um die in Ziel 6 c) beschlossenen 5.000 Stellplätze an Schulen, Sportstätten, in Einkaufsstraßen und Wohnquartieren vorrangig durch Umwidmung von PKW-Stellplätzen und die in Ziel 6 d) genannten 500 Stellplätze für Lastenräder. Es werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, wie die beiden Arten von Fahrradbügeln auf den verschiedenen PKW-Stellplätzen angeordnet werden können. Die Vorlage wird dann in allen 9 Bezirksvertretungen präsentiert, die jedoch nicht mitbestimmen dürfen. Der Ausschuss für Verkehr und Mobilität trifft die Entscheidung am 8. September und das Amt für Straßen und Verkehr setzt sie um.

Ein Stück VeloGleis mit Gummilippen zum Schutz für Radfahrende wird von der Ruhrbahn im Bereich der HaltestelleCäcilienstraße demnächst getestet – als Pilotprojekt. 

Eine Machbarkeitsstudie zur Nord-Süd-Fahrradachse wird in Auftrag gegeben. Die Vorlage soll im August dem Ausschuss vorgelegt werden, scheinbar ist bisher noch nicht viel geplant. In diesem Jahr soll noch das Upgrade der Huyssenallee kommen, der Radfahrstreifen soll 2,5 m breit werden. Abzuwarten bleibt, ob das als geschützter Streifen umgesetzt wird, was wir angeregt haben. 

Radwege an der B224 Werden–Velbert sollen noch dieses Jahr beauftragt werden.

Der Lückenschluss im Hauptroutennetz Graitengraben (BV5 und BV6) wird in Kürze umgesetzt: Der Radweg soll zwischen Rahmstraße und Graitenweg asphaltiert werden.

Die Vorlage zur Schaffung einer fahrradtauglichen Verbindung vom Panoramaradweg zum Ruhrtalradweg in Kettwig (die wir ausführlich kommentiert hatten) wurde leider von einflussreichen lokalen CDUlern erst mal auf August geschoben. In der Zwischenzeit sollen aber überparteiliche Beratungen stattfinden.

Nachdem am Kopstadtplatz ein neues Parklet zum Verweilen einlädt, sollen im Rahmen des BeMoVe-Projekts der Grüne Hauptstadt Agentur als Reallabor weitere Stadtterrassen auf der Gemarkenstraße in Holsterhausen aufgestellt werden. 

Der 70-seitige Bericht zum Fußverkehrscheck wurde veröffentlicht:  Die Ausschuss-Vorlage fasst das Ganze auf 3 Seiten zusammen. Die Liste der konkret vorgeschlagenen 40 Maßnahmen soll dem AVM-Protokoll angefügt werden.

Kategorien: Aktuelles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung