Mehr Platz für – das Auto?! Oder: die Ineffizienz des Pkw’s in urbanen Räumen

Wusstest du schon, wie viel öffentlichen Raum Autos einnehmen? Beim Stillstandsind es 13,5 m2, bei 30 km/h braucht es schon 65,2 m2. Bei 50 km/h braucht ein Auto sogar über 140 m2, wenn der Sicherheitsabstand eingehalten wird! Ein Fahrrad braucht im Vergleich 1,2 m2 im Stillstand und 41 m2 bei 30 km/h. Ganz schön viel, oder? Die Zahlen zeigen, wie ineffizient das Automobil im verdichteten urbanen Raum ist und wie wenig Platz für Menschen bleibt. Das zeigt auch die Illustration von Karl Jilg, die er im Auftrag des schwedischen Verkehrsministeriums erstellt hat. Sieht so eine menschenfreundliche Stadt aus? Wenn man sich vorstellt, was man alles mit den überflüssigen Flächen machen könnte, wenn es deutlich weniger Autospuren oder gar Autobahnen gäbe – wir lassen euch einfach mal träumen.

Quelle:
Der Flächenbedarf von vier Verkehrsteilnehmer im Vergleich

RADventskalender 2020 RADventskalender REE-Logo 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Teile diesen Beitrag mit anderen
Kategorien: Aktuelles

1 Kommentar

Frank Rosinger · 07.12.2020 um 8:00

Die Ausrede für die Autonutzung, „der unpünktliche zu langsamen ÖPNV, würde schlagartig aufhören können, wenn auf Straßenbahnen seperate Gleiskörper bekämen und Busse Busspuren, was fast überall möglich wäre, wenn das Randparken an diesen Strecken unterbunden würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung