Autoverkehr reduzieren

Was ist eigentlich der Modal Split? Der Modal Split gibt die Anteile der einzelnen Verkehrsarten an den gesamten zurückgelegten Kilometern oder den pro Tag unternommenen Wegen wieder. Die vier Verkehrsarten sind Motorisierter Individualverkehr (auch MIV, also Autos und Motorräder), Öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV), Fahrrad und zu Fuß gehen. Die Stadt Essen hat beschlossen, die Aufteilung der Wege auf die Verkehrsarten bis 2035 auf jeweils 25 Prozent zu bringen, also 4 x 25 %. Davon sind wir momentan allerdings noch weit entfernt. 2019 verteilten sich die Wege wie folgt: 55 % wurden mit Auto (47 % Fahrer*innen, 8 % Mitfahrer*innen und Motorrad zurückgelegt. 19 % wurden zu Fuß zurückgelegt, 7 % mit Fahrrad oder E-Bike und 19 % mit dem ÖPNV. Bis zum Jahr 2035 müssen – um das Ziel zu erreichen – etwa 566.000 Fahrten weniger pro Tag mit dem Pkw oder Motorrad gemacht werden. Stattdessen werden dann 121.000 Fahrten mehr mit dem ÖPNV erledigt,  täglich 331.000 Fahrten mehr mit dem Rad und dazu kommen 112.000 Wege mehr zu Fuß. Der Radverkehr erfährt dabei eine Steigerung um 240 %.

Quelle:
Stadt Essen – Mobilität neu denken – Handlungskonzept Modal-Split 2035 als Diskussionsgrundlage

RADventskalender 2020 RADventskalender REE-Logo 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Teile diesen Beitrag mit anderen
Kategorien: Aktuelles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung