Der Westen. Zwischen dem Niederfeldsee im Norden und dem Flughafen Essen-Mülheim im Süden erstrecken sich die sechs Stadtteile – Altendorf, Frohnhausen, Holsterhausen, Fulerum, Margarethenhöhe und Haarzopf – des Stadtbezirks 3. Der Bezirk 3 ist nicht nur der Bezirk mit der höchsten Bevölkerungszahl, sondern gleichzeitig der Bezirk mit dem geringsten Anteil von Fahrrädern im privaten Gebrauch. 


Das Schlechte – hier muss sich richtig etwas ändern! Das Gute – hier kann man richtig etwas ändern! 


Wird also Zeit, dass du mitmachst, den Bezirk 3 zum Fahrrad-Bezirk No. 1 zu machen! Es gilt die größtenteils nur auf dem Papier vorhandenen Rad-Haupt- und Ergänzungsnetze mit fahrradfreundlichem Leben zu füllen, und mit dafür zu sorgen, dass alle Menschen sicher und konfliktfrei von A nach B, von der Gruga zum Bahnhof, von Uni-Klinik zum Krupp-Park oder ganz einfach – von Zuhause zur Schule oder zur Arbeit kommen. 

Aktuelles: Im Bezirk 3 ging es bei den ersten Treffen um die Selbstorganisation der Gruppe und natürlich darum, wie der RadEntscheid im Bezirk umgesetzt werden kann. Auch hier ist die Analyse der bestehenden Fahrrad-Infrastruktur (z.B. die neu upgegradete Radroute A) zentral mit dem Ziel, Verbesserungspotenziale zu identifizieren und per Karteneintrag, docx und/oder Fotos festzuhalten.

Kontakt zur BV durch Claudia (Fahrradbeauftragte BV3). Absprachen/Austausch finden auf der Organisations-Plattform Slack statt. 
Treffen: Jeden 3. Mittwoch im Monat (zurzeit online) 
Ideen, Fragen, Mitmachen, und überhaupt? Komm inne Gänge und schick uns ne Mail an: Bezirk3@radentscheid-essen.de. Deine Ansprechpartner Adrian und Mark werden sie dir zeitnah beantworten.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern sowie die Sicherheit zu erhöhen. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung